Die kooperative
Studienplattform
stellt sich vor.

Die kooperative Studienplattform stellt sich vor.

Die Studien-Allianz Leukämie entstand als kooperative Studienplattform zur Therapie der Akuten Myeloischen Leukämie (AML) durch den Zusammenschluss der Deutschen Studieninitiative Leukämie (DSIL), weitere Teile der AML Cooperative Group (AML-CG) und der Czech Leukemia Study Group for Life (CELL).

content bild 01

Grundlage der Zusammenarbeit innerhalb der SAL bildet ein gemeinsames Studien-Portfolio, an dem sich die einzelnen SAL-Zentren individuell beteiligen. Das Studienportfolio beinhaltet innovative Studien für jede AML-Entität. Das kürzlich etablierte AML-Register stellt einen weiteren wichtigen Bestandteil der SAL-Kooperation dar. Im SAL-AML-Register werden alle AML-Patienten der SAL-Zentren erfasst. Sowohl innerhalb des Registers als auch der Studienaktivitäten wird für Diagnostik und Beratung ein umfangreicher zeitnaher Service angeboten. Seit dem Jahr 2012 hat die SAL ihr Spektrum auf das Gebiet der myeloproliferativen Neoplasien (MPN) erweitert. Im gleichen Jahr wurde ein deutschlandweites Register (das SAL-MPN-Register) etabliert, welches inzwischen auch in der Tschechischen Republik aktiv ist. Eigene Studien auf diesem Gebiet befinden sich derzeit in Planung, genauso soll eine umfassende Basis zur zentrenübergreifenden Grundlagenforschung geschaffen werden.

Aktuell gehören der SAL 54 Zentren aus ganz Deutschland und der Tschechischen Republik an, die sich an derzeit 7 rekrutierenden Studien und am AML-Register beteiligen. Die Ergebnisse abgeschlossener Studien und deren Begleitforschung wurden in über 50 Originalarbeiten hochrangig publiziert, darunter in Blood, Leukemia, Haematologica, British Journal of Haematology and Bone Marrow Transplantation. Studien und Projekte der SAL werden u.a. durch Förderungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), der Deutschen Krebshilfe, der José-Carreras-Stiftung und der Deutschen Knochenmarkspendedatei (DKMS) unterstützt.

SAL-Frühjahrstreffen April 2010

Die Zentren der SAL treffen sich zweimal pro Jahr um sich zum aktuellen Stand der Studien, des Registers und neue Ergebnisse auszutauschen. Die SAL ist aktives Mitglied des deutschen Kompetenznetzes Leukämien (KNL, www.kompetenznetz-leukaemie.de) und des European Leukemia Net (ELN; www.leukemia-net.org).

 

30.07.2016
Hotline

Fragen zu AML-Therapie und AML-Studien:

Tel:+49(0)351 458 4969

E-Mail senden

Fragen zu MPN-Therapie und MPN-Studien:

Tel:+49(0)241 80 37059

E-Mail senden

Fragen zu APL-Therapie und APL-Studien:

Tel:+49(0)351 458 3192

E-Mail senden

Registrierung

Melden Sie Ihr Zentrum
schnell und einfach
fürs
AML-Register,
MPN-Register und
APL-Register an.

SAL Studienzentren